Weihnachtsgeld 2000

An alle Mitarbeiter von größeren Betrieben !

Laut Erlass der Bundesregierung vom 1. April 2000 soll das Weihnachtsgeld für das laufende Jahr nicht in Bargeld, sondern in Form von Büchern ausgeteilt werden. Diese Maßnahme ist mit allen betreffenden Betriebsräten abgesprochen und soll zur Erhöhung der Allgemeinbildung beitragen.

Für die einzelnen Berufsgruppen sind folgende Bücher vorgesehen :

Direktoren / Geschäftsführer :

" Gauner im Frack."

Abteilungsleiter :

" Wenn das Gewissen schweigt."

Buchhalter :

" Der Millionendieb."

Rechtsabteilung :

" Der Gewissenswurm " oder nach Wahl
" Der Meineidbauer."

Kundenberatung :

" Gewissen in Aufruhr."

Sekretärin :

" Nackt unter Wölfen."

Betriebsrat :

" Denn sie wissen nicht was sie tun"

Sachbearbeiter :

" Der Gejagte."

Telefonistin :

" Zwischen den Fronten."

Boten &Fahrer :

" Soweit die Füße tragen."

Hausmeister :

" Der Spion, der aus der Kälte kam."

Sonstige Angestellte :

" Betrogen bis zum jüngsten Tag."oder "Verdammt in alle Ewigkeit."

Personalbüro :

" In den Klauen des Drachen."

Auch die ehemaligen Betriebsangehörigen, welche sich schon im Ruhestand befinden, sollen berücksichtigt werden. Sie erhalten das Buch :

"Hunde wollt Ihr ewig leben?"
© 2000 by Gerhard Suttner