Ein Ritzchen...


Ein Ritzchen, was noch jung und feucht,
das kaum die ersten Härchen zeigt,
wie`s junge Grün am Bäumchen,
solch` Dinger nennt man Pfläumchen!

Wenn`s unterm weissen Spitzenhöschen,
hervorlugt wie ein Heckenröschen,
und wartet auf das erste Stösschen,
solch` Dinger nennt man Döschen!

Wenn es sich anfühlt sammetweich,
die Lippen rosarot, nicht bleich,
umrahmt von zarten Löckchen,
solch` Dinger nennt man Schneckchen!

Und wenn das Haar, wild wie ein Wald,
gewachsen bis zum Nabel bald,
das kommt vom vielen Knallen,
die Dinger nennt man Schnallen!

Wenn`s unterm woll`nen Unterrock,
hervorstinkt wie ein Ziegenbock,
das fast man könnte kotzen,
die Dinger nennt man Votzen!